Samstag, 23. Juli 2016

Nicki testet das Riida® Kfz Ladegerät 2Port (P01-C / P02) / 3Port (P03 / P03S) / 4Port (P04) USB Quick Charge für Zigarettenanzünder mit Schnellladefunktion für Apple , Android und Type-C Geräte (Schwarz) von Riida

Da wir viel im Auto Unterwegs sind und auch sehr oft längere Strecken fahren, ist ein Ladegerät sehr wichtig für uns. So können wir auch Unterwegs mal das Smartphone oder sonstiges aufladen ohne mit einem leeren Akku dazustehen. Getestet habe ich dieses mal das Riida® Kfz Ladegerät, welches ich kostenlos zum testen bekommen habe.

Gut verpackt in einem stabilen Karton kommt das Ladegerät bei einem zu Hause an. Das Ladegerät selbst ist in einem matten schwarz und sieht auf den ersten Blick schon sehr hochwertig aus. Es ist gerade mal 80 mm lang und hat eine Breite von 24-36 mm . Wiegen tut es auch nur 23 g, also ein Leichtgewicht. Ich kann den Adapter auch jederzeit in der Hosentasche haben.

Das Ladegerät macht schon auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck. Es ist aus schwarzen, hochwertigen Kunststoff und fühlt sich richtig schön glatt an. Es wurde sauber verarbeitet und es gibt nirgendwo eine scharfe Stelle oder Kante. Auf der Vorderseite befinden sich die drei USB Ports. Durch einfaches einstecken in den Zigarettenanzünder des Autos wird das Ladegerät in Betrieb genommen. Dort passt es auch Perfekt rein und sitzt schön fest dort drin. Schön ist auch, dass es mit allen Geräten kompatibel ist und ich mein iPhone, mein iPad und auch andere Smartphones damit aufladen kann. Es ist völlig egal, welches Gerät ich dort einstecke, alles wird zuverlässig geladen. Der Micro USB Anschluss passt auch Perfekt in sämtlicher meiner Geräte. Er sitzt schön fest, wackelt nicht und lässt sich auch ganz leicht einstecken. Da er recht klein ist, fällt er auf den ersten Blick auch gar nicht auf und er stört auch nicht.

Die USB Stecker ließen sich problemlos einstecken und auch drei USB-Geräte gleichzeitig machten dem Ladegerät nichts aus. Und dann kam der Test. Ab ins Auto damit und in den Zigarettenanzünder gesteckt. Motor gestartet und schon konnte der Test beginnen. Natürlich muss man die Original Ladekabel der einzelnen Geräte dabei haben, aber das versteht sich ja von selbst. Das funktionierte hervorragend und der Ladebalken des iPads stieg stetig an. Klar, ein iPad hat einen enormen Akku und da dauert es natürlich ehe dieser voll aufgeladen ist. Das ist mit dem Ladekabel zu Hause aber auch nicht anders und von der Zeit her nimmt es sich nichts. Das iPad wird über den Adapter fast genau so schnell aufgeladen. Nach drei Stunden war der Akku wieder voll.

Ordentliche Verarbeitung, sehr gute und zuverlässige Aufladung der Geräte und von mir gibt es fünf Sterne.


"Dies ist eine Amazon.de Produkt-Test Rezension. Ich habe den Artikel vom Verkäufer kostenlos erhalten um für den Artikel eine ehrliche Rezension verfassen zu können.“




1 Kommentar: